CVJM Hille
Fußballtreff

Westbundmeisterschaft und Westbundpokal 2012

Nachdem am Samstagmorgen alle Ihre Zelte aufgebaut hatten, begann das Wochenende mit der Begrüßung der Mannschaften und Ausgabe des Spielplans. Es mussten die Spielregeln erklärt und die Mannschaftsfotos für die Urkunden gemacht werden. Nach der Eröffnung durch den CVJM-Hille-Vorsitzenden Matthias Pohlmann und dem Ortsvorsteher Herbert Heuer konnte es endlich losgehen.  

In der Altersstufe 8-10 hatten sich 8 Mannschaften angemeldet. Es wurde in 2 Gruppen á 4 Mannschaften gespielt. Dabei qualifizierten sich beide Mannschaften der Michael-Ende-Schule, der CVJM Hemer und der CVJM Hille für das Halbfinale. Die Mannschaften vom CVJM Rothenuffeln, der Grundschule Hille, dem CVJM Altenvoerde und der 2. Mannschaft vom CVJM Hille spielten die Plätze 5-8 aus. Die Michael-Ende-Schule setzte sich im Halbfinale mit 4:0 gegen Ihre 2. Mannschaft durch und der CVJM Hemer gewann im 2. Halbfinale 1:0 gegen den Gastgeber aus Hille. Im Spiel um Platz 3 gewann die Michael-Ende-Schule II gegen den CVJM Hille mit 2:1. Auch im Finale gewann die Michael-Ende-Schule deutlich mit 5:1. Damit konnten sie den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Endstand Westbundpokal (8-10 Jahre):

  1. Michael-Ende-Schule I
  2. CVJM Hemer
  3. Michael-Ende-Schule II
  4. CVJM Hille I
  5. Grundschule Hille
  6. CVJM Rothenuffeln
  7. CVJM Hille II
  8. CVJM Altenvoerde


Bei den 11-14jährigen hatten sich ebenfalls 8 Mannschaften angemeldet. Am Samstag wurde jeder gegen jeden gespielt, so dass am Sonntag der 1. gegen den 8., der 2. gegen den 7. usw. spielte. Das Halbfinale erreichte die Mannschaft vom CVJM Lüdenscheid-West, dem CVJM Rothenuffeln und beiden Mannschaften vom CVJM Hille. Die Halbfinalbegegnungen waren an Spannung nicht zu überbieten. Im 1. Halbfinale musste sich die 1. Mannschaft des CVJM Hille dem CVJM Lüdenscheid-West mit 0:2 geschlagen geben. Im anderen Halbfinale erkämpten die Jungs von Hille II aufopferungsvoll gegen die körperlich überlegenen Rothenuffelner ein 0:0. Neunmeterschiessen! Hier behielten die 5 Schützen die Nerven und gewannen mit 5:3!

Im Finale musste sich der CVJM Hille dann nach erneut tollem Kampf knapp mit 2:3 geschlagen geben. Der verdiente Sieger hieß: CVJM Lüdenscheid-West. Herzlichen Glückwunsch.

Endstand Westbundpokal (11-14 Jahre):

  1. CVJM Lüdenscheid-West
  2. CVJM Hille I
  3. CVJM Rothenuffeln
  4. CVJM Hille II
  5. CVJM Rothenuffeln II
  6. CVJM Simmersbach
  7. Jungschar Bierenbachtal
  8. Jungschar Rauxeler Ritter

Bei den ab 15jährigen hatten sich 12 Mannschaften angemeldet. Es wurde in 2 Gruppen á 6 Mannschaften gespielt. Dabei gab es durchweg faire Spiele. Für das Finale hatten sich erwartungsgemäß jeweils die 1. Mannschaft vom CVJM Nierenhof und dem CVJM Waldsolms qualifiziert. Komplettiert wurde das Halbfinale vom CVJM Lemgo und dem CVJM Hille. Hier konnten sich jeweils die Favoriten aus Waldsolms und Nierenhof durchsetzen. Im Finale gab es ein kanppes 4:3 für den CVJM Nierenhof I. Die Titelverteidigung war geschafft! Da sich für die Deutsche Meisterschaft in Hilchenbach nur Mannschaften qualifizieren konnten, die ausschließlich mit Mitgliedern des jeweiligen Vereins spielten, dürfen sich die Mannschaften aus Nierenhof und Hille auf den Weg ins Siegerland machen.

Endstand Westbundmeisterschaft (ab 15 Jahre): 

  1. CVJM Nierenhof I
  2. CVJM Waldsolms I
  3. CVJM Lemgo I
  4. CVJM Hille
  5. CVJM Wilgersdorf
  6. CVJM Simmersbach II
  7. CVJM Lemgo II
  8. CVJM Rothenuffeln/ Haddenhausen
  9. CVJM Hemer
  10. CVJM Nierenhof II
  11. CVJM Waldsolms II
  12. CVJM Simmersbach I

Am Sonntag spielten die 4 Mannschaften der Minis (6-7 Jahre) auf dem Soccercourt den Minipokal aus. Dabei gab es doch erhebliche Leistungsunterschiede (auch aufgrund unterschiedlichen Alters). Trotzdem waren die Kinder hoch motiviert und gaben selbstverständlich ihr Bestes. Der SC Hille belegte am Ende die Plätze 1 & 2. Dritter wurde der CVJM Hille vor dem VfL Frotheim. Danach gab es bei der Siegerehrung für alle Pokale und Medaillen.

Fazit des gesamten Wochenendes: Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte, durften wir viel Gutes erleben. Neben den Fußballturnieren konnten die rund 300 Fußballer in Hille einiges erleben. Das Pokalfinale wurde am Samstagabend auf Großbildleinwand gezeigt. Der Fernsehraum platzte dabei aus allen Nähten. Der Sportlergottesdienst am Sonntagmorgen war ebenfalls ein Highlight an diesem Wochenende. Zudem konnten mithilfe der großen Anzahl an Helfern und Eltern zahlreiche Essens- und Getränkestände angeboten werden. Pizza, Bratwurst, Pommes, Süsses, Getränke oder Eis konnte zu günstigen Preisen gekauft werden. Auch beim Torschußgeschwindigkeitswettbewerb und beim Torwandschiessen hatte einige Spieler der Ehrgeiz gepackt. Es gab ja auch tolle Preise für die Besten zu gewinnen. Rückblickend sind wir unheimlich dankbar für das Wochenende. 

Vielen Dank nochmal für alle, die zum Gelingen dieses Wochenendes beigetragen haben. Unser Dank gilt insbesondere den Sanitätern, Schiedsrichtern, Eltern und CVJMern.